Kartenstempel

Differenzierte Kartenarbeit ohne durchzudrehen

Voreinstufung aller Atlaskarten durch den Diercke Kartenstempel

Der Diercke Weltatlas enthält über 450 Karten für den Unterricht in allen Klassenstufen weiterführender Schulen.

Da ist es nicht immer leicht abzuwägen, ob das Unterrichtsziel durch Kartenarbeit schneller erreicht werden kann.

Doch für alle Schüler enthält der Diercke geeignete Karten – und die findet man jetzt schneller.

  Zauberwürfel

 

Mit dem neuen Diercke Kartenstempel ist es keine Zauberei mehr, für jedes Niveau den angemessenen Zugang zu den Karten zu finden. Der individuelle Kartenstempel einer jeden Atlaskarte der Neubearbeitung 2015 findet sich auf ihrer Beschreibungsseite unter www.diercke.de und bei jedem Kartenkommentar im Diercke Handbuch.

 

Er dient Schülerinnen und Schülern sowie ihren Lehrkräften zur schnellen Einschätzung, welche Ansprüche die Karte durch ihre Gestaltung und ihren Inhalt stellt und welches Niveau die Kartenauswertung demzufolge hat.

 

Kartenstempel im Suchergebnis

 

Der interaktive Kartenstempel auf diercke.de führt zu Atlaskarten mit ähnlicher Komplexität und vergleichbarem Anspruch.

Orientierung – Grafik – Begriffe: differenziert in Orange – Gelb – Blau

Die Idee des Diercke Kartenstempels ist eine Einstufung der jeweiligen Karte in drei Stufen nötiger Kartenkompetenz: nach der Vertrautheit des gezeigten Raumausschnittes, nach der Komplexität der kartographischen Gestaltung und nach den Fachbegriffen, die in der Karte und ihrer Legende verwendet werden.

Diese Karteneigenschaften können jeweils drei Ausprägungen annehmen: von einfach bis komplex. Dadurch weist der Stempel jeder Atlaskarte ein individuelles, hierarchisch abgestuftes Farbmuster auf.

Das konzeptionelle Gerüst des Kartenstempels sieht so aus:

Die Stufen des Diercke Kartenstempels erklärt

Keiner wird abgestempelt

So individuell der Diercke Kartenstempel die Atlaskarten differenziert, so unterschiedlich sind natürlich auch die jeweiligen Unterrichtsvoraussetzungen. Zudem bringen auch manche Schüler ein größeres Vorwissen über manche Räume mit als andere. Deshalb ist auf dem Stempel auch nicht nur die anspruchsvollste Einsatzstufe markiert, sondern auch die einfacheren Niveaus.

Wo hat‘s die Karte in sich: beim Raum, bei der Kartengrafik oder bei den Begriffen? Der Diercke Kartenstempel gibt Auskunft!