Die Welt online entdecken
 
 
 

Landschaften

aus 978-3-14-100754-1 auf Seite 2 Abb. 1
Diercke Karte Landschaften

Diercke Online Globus

für Premiummitglieder Klicken Sie hier. Wenn der Diercke Online Globus installiert ist zeigt er Ihnen diese Karte in 3D!
 
Haben Sie sich hier schon den neuen Diercke Globus heruntergeladen ?

 
Landschaften
Von den Dünen und Watten der Nordseeküste reicht Niedersachsen über die Moore, Marschen und Geesten des Norddeutschen Tieflandes und das mit Löss bedeckte Mittelgebirgsvorland bis zu den Mittelgebirgen am Südrand. Die Oberflächengestalt ist im Norddeutschen Tiefland das Resultat der Eiszeiten, die vor 400 000 Jahren begannen, aber auch der Nacheiszeit. Während sich die Höhenlagen der Geest, u. a. Dammer und Harburger Berge sowie Teile der Lüneburger Heide, aus den aufgeschobenen Ablagerungen der gewaltigen Eismassen gebildet haben, entstanden die Feuchtgebiete der Moore und die aus Meeresablagerungen bestehenden Marschen erst vor rund 10 000 Jahren. Das Schmelzwasser der Gletscher schuf die Urstromtäler des Weser-Aller-Gebietes und der Elbe. Mit lössbedeckten Buchten greift das Tiefland weit in den Mittelgebirgssaum ein.

Großlandschaften
Vor der Küste liegt im Wattenmeer zwischen der Emsmündung mit dem Dollart und dem Jadebusen die Inselkette der Ostfriesischen Inseln. Entlang den Unterläufen von Ems, Weser und Elbe sowie zwischen der Küste und den ausgedehnten Geestlandschaften erstreckt sich das durch Deiche geschützte flache Marschland, das mit der Winsener Marsch an der Elbe weit ins Binnenland ragt. Westlich von Emden liegt in der Seemarsch Krummhörn, der mit -2,3 m niedrigste Punkt von Niedersachsen. Im Gegensatz zu den fruchtbaren Marschen (Weidewirtschaft, Obstbau) bieten die sandigen Geestrücken nur wenig fruchtbares Ackerland. Die Geest wird von zahlreichen, heute trockengelegten Mooren – Bourtanger Moor im Emsland, Teufelsmoor in der Stader Geest – durchzogen. Auch die Lüneburger Heide ist eine Geestlandschaft. Ursprünglich war die von einigen Endmoränenzügen wie dem 169 m hohen Wilseder Berg durchzogene ausgedehnte Grundmoränenplatte mit Laubwäldern bedeckt. Die typische offene Heidelandschaft entstand erst durch Rodung und Überweidung. Die letzten Waldinseln stehen heute unter Naturschutz. Quer durch Niedersachsen erstreckt sich die eiszeitliche Schmelzwasserrinne Breslau-Bremer Urstromtal. Die Niederung wird heute von den Flüssen Weser und Aller benutzt.
Allmählich geht die Geest im Süden in das wesentlich fruchtbarere, dicht besiedelte Mittelgebirgsvorland über. Von Osnabrück im Westen zieht sich die Börde, eine mit Löss bedeckte Altmoränenlandschaft, als immer breiter werdendes Band bis zur Magdeburger Börde, die in Sachsen-Anhalt liegt. Als scharfe Landschaftsgrenze erhebt sich über dem flachen Vorland der Saum der Mittelgebirge, in den sich die Börden tief eingeschnitten haben. Im Westen erstrecken sich die bewaldeten Höhenzüge des Wiehengebirges und des Teutoburger Waldes. Nach Osten folgt beiderseits der Weser die abwechslungsreiche Berg- und Hügellandschaft des Weserberglandes, an das sich Solling, Leinebergland und Innerstebergland anschließen. Zum Teil verkarstete Buntsandsteintafeln und Muschelkalkhochflächen (Elm, Eichsfeld) bilden das Harzvorland. Der Harz ist das höchste Gebirge in Norddeutschland. Zu Niedersachsen gehört ein Teil des Oberharzes mit dem 971 m hohen Wurmberg, Niedersachsens höchster Erhebung.

Niedersachsens Grenzen
Niedersachsen ist nach Bayern das flächenmäßig zweitgrößte deutsche Bundesland. Es umschließt das kleine Bundesland Bremen (mit Bremerhaven) vollständig. Niedersachsen grenzt im Nordosten entlang der Elbe an Schleswig-Holstein und Hamburg, im Osten an Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt, im Süden und Südwesten an Thüringen, Hessen und Nordrhein-Westfalen sowie im Westen an die Niederlande. Im Norden bildet die Gezeitenküste an der Nordsee eine natürliche Grenze.
E. Astor


Stichworte: Mittelgebirge Niedersachsen Norddeutsches Tiefland Physische Karte
Google Earth
Sehen Sie sich den Kartenrahmen in Google Earth an.
jetzt ansehen
 
Kartenrahmen in Google Maps Sehen sie sich den Kartenrahmen in Google Maps an. Klicken sie hier


Kontakt / Impressum | AGB | Zahlungs-, Bestell-, Versandinformationen
Konto | Datenschutzhinweis | Haftungsausschluss | Sitemap | Presse
Empfehlen Sie uns: