Bevölkerungsdichte/ -verteilung

Erde - Bevölkerung

978-3-14-100700-8 | Seite 252 | Abb. 2 | Maßstab 1 : 90.000.000
Bevölkerungsdichte/ -verteilung |  | Erde - Bevölkerung | Karte 252/2

Informationen

Die globale Übersicht über die Bevölkerungsverteilung und -dichte lässt anhand der Farbgebung den Kontrast zwischen dicht besiedelten und wenig bis gar nicht bevölkerten Regionen der Erde deutlich erkennen. Sichtbar sind auch die Trocken-, Kälte- und Höhengrenzen der bewohnten Gebiete. Eine dauerhafte menschliche Besiedlung gibt es jenseits dieser Grenzen nur punktuell, zumeist wird sie durch bestimmte bergbauliche oder wissenschaftliche Aktivitäten motiviert. Auch der tropische Regenwald gehört zu den siedlungsarmen Räumen, auch wenn dessen Fläche in den letzten Jahrzehnten dramatisch abgenommen hat. Flüsse und Straßenschneisen dienen hier oft als Erschließungslinien.

Bevölkerungsverteilung und Verdichtungsräume
Im Jahre 2007 gab es insgesamt 6,625 Mrd. Menschen auf der Erde. Etwa 4 Mrd. von ihnen — mehr als 60 Prozent der Weltbevölkerung — lebten in Asien; auf den Plätzen zwei bis fünf folgten Afrika (944 Mio. bzw. 14,2 Prozent), Nord- und Südamerika (904 Mio. bzw. 13,7 Prozent), Europa (733 Mio. bzw. 11,1 Prozent) und Ozeanien (35 Mio. bzw. 0,5 Prozent). Innerhalb großräumiger Erdteile und Nationen zeigen sich häufig starke Kontraste zwischen Verdichtungsräumen und peripheren Gebieten. So gibt es beispielsweise in Asien im Norden eine Kältegrenze und im Süden eine Trockengrenze, die den Raum, in dem eine dichte Besiedlung möglich ist, erheblich einschränkt.
Die großen Verdichtungsräume der Erde lassen sich in zwei Gruppen einteilen. Zum einen gibt es die dicht besiedelten und hoch industrialisierten Regionen. Zu dieser Gruppe zählen beispielsweise der Nordosten der USA, die "Fensterseite" Japans (Ostküste) und die in Europa zentral gelegene Rheinachse mit ihren Fortsetzungen in Richtung London und Mailand, aber auch einige Küstenregionen Südkoreas und Taiwans. China nimmt eine Sonderstellung ein, da neben den städtischen, hoch industrialisierten Verdichtungsräumen wie um die Megacity Hongkong auch große agrarische Intensivräume zur weltweit flächengrößten und bevölkerungsreichsten Siedlungskonzentration gehören. Diese zeigt Schwerpunkte im Roten Becken, in der Großen Ebene, in den Tälern der großen Ströme zur Ostküste und entlang der Küsten.
Zur zweiten großen Gruppe von Verdichtungsräumen, den agrarischen Intensivräumen mit geringerem Industrialisierungsgrad, gehören außer weiten Teilen Chinas unter anderem die nordindische Tiefebene mit ihren Bewässerungskulturen, der Süden des Kaspischen Meeres, Java, die östliche Oberguineaküste im Bereich des Nigerbinnendeltas und die Stromoase des Nils in Ägypten.
W. Storkebaum

Graphiken

Bild

Schwund und Wachstum 2007-2050

Download

Bild

Die Zunahme der Weltbevölkerung

Download

Bild

Verstädterung und Bevölkerungszunahme in Entwicklungsländern

Verstädterung ist die Ausdehnung oder Vergrößerung der Städte eines Raumes nach Zahl, Fläche und Einwohnern, sowohl absolut als auch im Verhältnis zu den nicht-städtischen Siedlungen und zur ländlichen Bevölkerung.
Download

Bild

Verstädterung und Bevölkerungszunahme in Industrieländern

Verstädterung ist die Ausdehnung oder Vergrößerung der Städte eines Raumes nach Zahl, Fläche und Einwohnern, sowohl absolut als auch im Verhältnis zu den nicht-städtischen Siedlungen und zur ländlichen Bevölkerung.
Download

Bild

Verstädterungsgrad und Metropolen

"Metropole: Bezeichnung für eine weltweit bedeutende Stadt. Hier konzentrieren sich u.a. Industrie, Geschäfte, Banken, Versicherungen, und kulturellen Einrichtungen (Theater, Museen Veranstaltungen). Die Metropolenregion ist der Großraum einer Metropole, der eine deutlich höhere Einwohnerzahl, Bevölkerungsdichte, Industriedichte und Verkehrsdichte aufweist als die an die M. angrenzenden Gebiete; wird auch als großstädtischer Ballungsraum (engl. Metropolitan Area) bezeichnet."
Download

Google Maps

Zur Orientierung

Die Lage und Ausdehnung dieser Diercke Karte kannst Du Dir zur Orientierung als Kartenrahmen in Google Maps anzeigen lassen.

Jetzt orientieren